2013 Indie Music Fest Las Vegas

Carsten 22. November 2012 Kommentare deaktiviert

indiemusicfest-vegasMomentan tut sich viel in Las Vegas: Kürzlich erst kan das neue Killers Album auf den Markt und Zappos Gründer Tony Hsieh baut so ungefähr das gesamte Stadtzentrum mit 350 Millionen $ Eigenkapital um, damit es den Ansprüchen für das neue Zappos Headquarter genügt (vgl. lasvegassun.com). Außerdem wird es 2013 das Indie Music Fest in Las Vegas geben, ein Festival für das sich Bands ohne Plattenvertrag bewerben konnten und anschließend die Chance bekommen groß raus zu kommen. Klingt ein bisschen nach Casting Show, die Auswahl der bisherigen Bands beweist aber das Gegenteil -
hier findet ihr eine Übersicht: http://www.theindiemusicfest.com/artistlineup/2013artistvideos.html
Für mich interessant sind in erster Linie Sound of Sunsets, die ein gemütliches Stück Indiepop zur Vorstellung abliefern. Man wünscht sich in dem Song vielleicht noch einen Höhepunkt, aber es geht ja um Bands in der ersten Entwicklungsstufe.

History of Painters sind da vielleicht schon einen Schritt weiter und liefern mit “Blue Dress” ein schönes Stück akustischen Folkpop:

Dass Vegas das Zeug hat gute Festivals auszurichten zeigte im September erst die zweite Auflage des iHeart Radio Music Festival mit großen Bands wie Aerosmith und Green Day und den ganz großen des Showbiz wie Usher, Rihanna und Pink. Direkt nach der WSOP füllte das Festival die Lücke aus. Verglichen mit dem Indie Music Fest ein großer Kontrast, der Vegas aber schon seit jeher ausmacht. Wenn ich so über Vegas schreibe, da freue auch ich mich auf die nächste gemütliche Pokerrunde, die hoffentlich noch dieses Jahr stattfinden wird. Irgendwann sitze ich dann auch mal in Vegas am Tisch ;)

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

  1. Milk Music – Beyond Living
  2. Neues aus Las Vegas: The Killers – Battle Born
  3. Vorfreude 2013 – einige vielversprechende Platten

Comments are closed.