Die Manhattan Love Suicides trennen sich!

Kucki 28. Juli 2009 Kommentare deaktiviert

Traurig aber wahr, MLS sind nach 3 Jahren, einem Album und 6 Singles und der neuen Compilation mit DVD schon wieder Geschichte!

Auf dem Indietracks Festival hat Adam die wartenden Fans mit der Nachricht überrascht und hat zum Trost ein akkustische Interpretationen der MLS mit seiner neuen Band The Medusa Snares gespielt (Auch Rachel von den MLS ist dabei).

Die Medusa Snares werden schon in Kürze ein Album über Squirrel Records veröffentlichen. Die Tracks auf Myspace klingen etwas poppiger als MLS, aber der erste Eindruck ist wirklich gut und lässt auf mehr hoffen!

Kip von den Pains (TPOBPAH) hat in einem Pitchfork Interview mal folgendes über MLS gesagt: KB: Manhattan Love Suicides.
“It’s one of the bands that made me really want to play music. I think they’re just so into what they do, and they don’t seem to even care about anything else except releasing a 7″ every month. It’s always super good, and they’re just so enthusiastic about music, but the British music press don’t seem to know they even exist. They have a record out here on Magic Marker, but I just feel like they’re so good and so underrated. I feel like if more people heard them, they’d be like, “Oh, this band is amazing!”"

(Quelle: Pitchfork Interview mit TPOBPAH –> must read!)

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

  1. neue Platten von The Lodger, Fun, Manhattan Love Suicides
  2. The Pains Of Being Pure At Heart got remixed
  3. Indiepages.com verabschiedet sich…hier sind The Mill Kids

Comments are closed.